G. Pechet Reber
"almost star union"

Werner Lüdi (alto sax), Mich Gerber (b), G. Pechet Reber (dr), Peter Schärli (tp. flgh). Rec. live Zofing 93
(c) G. Pechet Reber

G. Pechet Reber
"Trio vol. 1"

CD
Beat Kamber (viol.b), Wolfred Zierl (reeds), G. Pechet Reber (dr.)
Rec. loft Munich 83
(c) G. Pechet Reber

G. Pechet Reber
"Trio vol. 2"

CD
Beat Kamber (viol.b), Wolfred Zierl (reeds), G. Pechet Reber (dr.)
Rec. loft Munich 83
(c) G. Pechet Reber
ARTRA BARAKA
Live Sophiensäle Wien 85

CD
Amiri Baraka (voc), Alan Silva (b), Wolfred Zierl (reeds), G. Pechet Reber (dr)
(c) G. Pechet Reber
G. Pechet Reber Quartet
"UR-Carborundum"

CD
G. Pechet Reber (dr., harm.), Werner Reber sen. (dr.), Wolfred Zierl (reeds), Mat Wilhelm (b. tuba)
(c) G. Pechet Reber

G. Pechet Reber
"Artra-Baraka"

CD
Amiri Baraka (voc), Alan Silva (b), Wolfred Zierl (reeds), G. Pechet Reber (dr)
Rec. Live Stadttheater Basel 83

(c) G. Pechet Reber

G. Pechet Reber
"Opposite Force"

CD
G. Pechet Reber (dr), Ben Jeger (p.harm.), Beat Kamber (b. viola), Wolfred Zierl (reeds)
(c) G. Pechet Reber
G. Pechet Reber
"Jass Trio" Live Kneiting 84

CD
G. Pechet Reber (dr), Kurt Aeschlimann (b), Wolfred Zierl (reeds)
(c) G. Pechet Reber
WALD IN TOWN
CD
G. Pechet Reber (dr), Roby Reber (bass), Gerlach Bommersheim (alto sax, vib), Hans Poppel (piano), Bonzo (guit), Edy Geiser (perc)
(c) G. Pechet Reber

THE HANK SPIT FIVE
"persona non grata"

Live Kreuz Solothurn 87
CD
G. Pechet Reber (dr), Peter Schärli (tp, flgh), Wolfred Zierl (reeds), Thomas Dürst (b)
(c) G. Pechet Reber

THE HANK SPIT FIVE
"Band of Man"

Download: Hank Spit Five/Band Of Man - recorded in Burkina Faso: Real-Audio-Version (1020 KB) | MP3-Version (3800 KB)

 

 

G. Pechet Reber, dmWolfred Zierl, reeds Roland Philipp, reedsHeinz Grobmeier, reeds Peter Schärli, tr. flgh.

Yamego Mustapha, dir. Traore Albert, kasania Vie Zouri Papa, kasania Traore Salif, dyembe Sanou Madou, bara Traore Yacouba, bara Traore Salifa, doundou Ouedragon Salif, anima Douda, dyembe Bambara Hamidou, doundou Traore Salif, balafon, dv. Traore Lamini, balafon Traore Brama, gora, Tanz und Gesang: Sanou Orakia, Sanou Ciata, Yameogo Aichata, Sangare Fatoumata, Awa, Fatou, Mariam, Aramata. Recorded Live In Bobo-Dioulasso, 20.01.1989 (Burkina Faso) - all cpr. by G. P. Reber.

 

What's What. Artra-Baraka. recorded live at the Amerikahaus in Munich. Download: "if The World Was A Poem" (Artra-Baraka) RealAudio-Version (456 KB) | MP3-Version (1700 KB)



Band of Man - Carborundum Download: "Tango Mortale" (Artra) Real-Audio-Version (964 KB) | MP3-Version (3600 KB)


Artra Trio - A New Work Pity


Artra - Volume 1.



Nothing To Hide. The European Hiding Trio featuring Hans Poppel, Piano. (März/March 2000) UNIT RECORDS UTR 4123 CD, PO Box, CH-2380 Murten/Switzerland www.unitrecords.com, unit@music.ch.

An inventory of possibilities, a draft of new musical structures in which the solists take a discrete stand yet express themselves with power and focus.

"Dieses Quartett küsst den frei improvisierten Jazz aus dem Dornröschenschlaf" Südwestfunk SWF, 1999

Eigentlich ist dieses Trio ein Quartett, bestehend aus drei Schweizer Musikern, die sich mit einem in die USA ausgewanderten deutschen Pianisten zusammengetan haben. Sie experimentieren mit einer Idee der Freiheit, die nicht im Sinne eines Fehlens von Grenzen verstanden wird, sondern als freie Wahl der Beschränkungen. Hans Poppel, Peter Schärli, Thomas Dürst un dG. Pechet Reber spielen mit den musikalischen Formen, indem sie diese in jedem Stück neu erfinden. So entstehen interaktive, spontane Formen, die nicht dem Determinismus oder der Ästhetik verhaftet sind, sondern statt dessen das Zuhören und den Einklang unter den Musiker in den Mittelpunkt stellen. Dieses "impressionistische " Vorgehen wurzelt offensichtlich in der Tradition des Free Jazz, ohne jedoch in rein abstrakte Attitüden oder Improvisationen zu erstarren. Jedes Stück, welches das European Hiding Trio spielt , ist eine Bestandesaufnahme des Möglichen, eine Skizze neuer musikalischer Strukturen, in denen sich die Solisten diskret zurückhalten, während sie sich zugleich direkt und kraftvoll behaupten. In diesem Spiel mit Gegensätzen und Echos schaffen die Musiker eine neue Öffnung, einen starken Antrieb und erreichen eine wunderbare musikalische Intensität. Keiner versucht hier die Musik zu kontrollieren; jeder gibt sich ihr hin - ohne Gefälligkeit und ohne nach der billigen Virtuosität der Totengräber des Jazz streben. Dieses Vorgehen erinnert unter anderem an Cecil Taylor. Wie sagte es der Pianist Hans Poppel: "Nichts ist frei - nicht einmal die Musik ist frei von Erinnerungen, Traditionen und Assoziationen." Die Musik dieses autarken Quartetts ist nicht neu, aber noch nie gehört. Sie erfordert ein spielerisches Zuhören und erinnert uns mit offensichtlichem Vergnügen daran, dass für einen, der Angst hat, alles Lärm ist.

biogaphydiscographypicture galleryin wordsbooking, management & contacthome

 

 

 

 

 

 

 

 

 

concert bookings & contact info in words... picture gallery picture gallery discography with audio samples biography of g. pechet-reber
back home concert bookings & contact info in words... picture gallery picture gallery discography with audio samples biography of g. pechet-reber